Dieter Kleffner (59), blinder Buchautor aus Hattingen November 2016

moving bringt mich jetzt täglich in Bewegung
Seit zwei Jahren habe ich an mehreren Seminaren der Bewegungsoffensive des Dipl. Sportlehrers Michael Schrick teilgenommen. Die Seminare fanden im Rahmen der Veranstaltungen des BfS-NRW-eV  (Bund zur Förderung Sehbehinderter NRW e.V.) im Hotel Aura Inklusive in Horn Bad Meinberg statt. Unsere Gruppe bestand aus sehenden, hochgradig Sehbehinderten und Blinden Teilnehmern. Herr Schrick stellte uns dieses Mal das Programm „Moving“ vor.

Die Bilder des Moving-Programms wurden mit den Begriffen Landing, Krone, Medaille, Palme und Schraube beschrieben.
Diese dynamischen Bewegungsbilder lassen sich auch an nicht sehende Menschen besonders gut vermitteln. Alle Muskelanspannungen  und Entspannungen, die Beugungen, Streckungen und Drehungen der Wirbelsäule sind leicht auszuführen und einprägsam.

Moving lässt sich hervorragend im Alltag integrieren, um in sehr kurzer Zeit einen entspannten Modus zu erreichen und um beweglich zu bleiben.

Anja Dimowski, BARMER GEK Schwerin

"In unserem Team habe ich meine Kollegen mit dem moving-Virus infiziert. Jeden Arbeitstag(!) kurz nach 10 Uhr werden die Telefone ausgeschaltet, die Fenster weit aufgemacht und wir konzentrieren uns nur auf uns. Es knirscht und knackt und zwickt mal hier und mal dort bei den Übungen und jedesmal sagen wir alle: "Das tat gut!!!".
Uns haben Sie also erreicht! Dieses Feedback wollte ich Ihnen gerne einmal geben."

Uta Etzold, moving Anwenderin

"Ich habe das Programm vor ca 8 Jahren angeschafft. Ich hatte wenige Jahre vorher, aus einem ganz anderen Beruf kommend, ein kleines Netz-monitoring-Unternehmen aufgebaut und hatte nach langen Rechner-Arbeitstagen den Eindruck, ich würde arbeitsunfähig werden, wenn ich nicht eine besseren Umgang mit der Körperhaltung bei der Arbeit entwickeln könnte. Mit Hilfe einer speziell für Arbeistplatzergonomie ausgebildeten Physiotherapeutin habe ich meinen gesamten Arbeitsplatz umgerüstet. Sie hat mir auch zu moving geraten. Mit diesen Unterstützern habe ich die Schmerzen beim Arbeiten stark reduzieren können - bis heute."

Andreas Hübner, moving-Anwender

    • Die Übungen sind gut, einfach und machen Spaß.
    • Es hat ein wenig Zeit gebraucht (ca. 3 Wochen), bis ich sie so in meinen Alltag integriert hatte, dass ich nicht mehr daran denken muss.
    • Gestern habe ich die Übungen zum 1. Mal in einer größeren Gruppe eingesetzt. Das war OK, aber ich brauche wohl noch mehr Zeit/Erfahrung, um die Bewegungsabläufe zu beschreiben (wenn ich es allein mache, mache einfach die Bewegungen – ohne Text).
    • In meinen Seminaren werde ich die Übungen wahrscheinlich eher selten einsetzen, was mit meinen Zielgruppen zu tun hat. Privat ist es bereits wie das Zähneputzen.


Klaus Kohler, Manager im Ruhestand

 

"Seit mehr als zwei Jahrzehnten mache ich moving-Übungen - jeweils kurz, aber regelmäßig und oft mehrmals am Tag. Die positive Wirkung für den Körper wie für die Seele ist immer wieder erstaunlich. Gerade in  besonders herausfordernden Zeiten hat sich moving für mich stets von Neuem bestens bewährt. Moving nenne ich deswegen auch mein Überlebenstraining und möchte es keinesfalls missen." Klaus Kohler, Juni 2012

 

Christoph Niedermeyer Projektmanager, ABUS Kransysteme GmbH

"Du hast mit moving etwas auf die Beine gestellt, das in seiner Einfachheit und Fülle eine echte Gesundheitsbewegung in Deutschland ausgelöst hat.

Ich freue mich dabei zu sein und bin überzeugter moving Beweger."

Corinna Werner, moving-Trainerin, Physiotherapeutin und Coach für Ernährung und Bewegung aus Braunschweig

"Ich war schon viel in Firmen und habe viele Übungen und Bewegungskonzepte versucht in Unternehmen zu etablieren. Immer wieder das gleiche dir Leute sind an dem Tag begeistert aber setzen es nicht um oder hören schnell wieder auf. Kein Konzept schafft es so wie moving die Mitarbeiter dauerhaft in Bewegung zu bringen. Ich bin einfach begeistert und freue mich jedes mal wenn ich in eine neue Firma komme und Mitarbeiter und Rücken glücklich machen kann!" 

AKTIVgesund
Physiotherapeutin - Coach für Ernährung und Bewegung www.aktivgesundonline.de
Dr.-H.-Jasper-Str. 81
38304 Wolfenbüttel
Mobil: 0177/7856772

Claudia B. Engel, moving-Trainerin

moving bei Firma MCS in Eltville im Rheingau

Wir habe 3 workshops angekündigt, die alle mit je 12 Personen belegt waren. Vom Angestellten am Empfang bis zur Geschäftsführung besuchten die Mitarbeiter den moving workshop. Wie immer waren auch diesmal die Teilnehmer über die sanften Übungen, die man sich ja doch so leicht merken kann, überrascht. Die kurz angeschnittene Theorie über die Auswirkung der Übungen auf die Bandscheiben und die verhärtete Muskulatur war einleuchtend, man war über die sanften Übungen überrascht und die Erkenntnis, dass man sich die Krone, Medaille, Palme und Schraube doch so leicht merken kann beruhigte alle Teilnehmer. Somit war es leicht auf meine Aufforderung hin sich selbst zu versprechen 2mal täglich zu moven.

Schon beim dritten Kurs wurde mir erzählt, dass sich die Kolleginnen und Kollegen gegenseitig darauf ansprechen, ob sie oder er heute denn schon gemoved hätte. 

Somit war der workshop erfolgreich, denn das Ziel ist ausschliesslich, dass die Teilnehmer die moving Übungen TUN. www.relaxcompany.de

Bert Funke, Sport-Trainer

Als moving Trainer und Aktivpartner in der Städtereginon Aachen kann ich nur sagen moving morgens und abends wie Zähneputzen und die wirbelsäule bleibt fit. www.nordic-spass.de